Referenzen

//

Umbau der Backstube der Goldbäckerei Grote


Umbau der Backstube der Goldbäckerei Grote

Die Backstube der Goldbäckerei Grote wurde mit einer
neuen Heizölanlage, Heizkessel und neuem
Außentank, ausgestattet. Des weiteren wurde die
Heizungs- und Brauchwasserversorgung über eine
Wärmerückgewinnung realisiert. Diese nutzt die
Wärme, welche bei der Eiswassererzeugung und der
Kälteerzeugung der Gefrierräumen anfällt.
Zusätzlich wurden neue Lüftungsanlagen für die
Belüftung der Brötchenherstellung sowie der
Mitarbeiterumkleiden erneuert.
Die gesamte TGA wird über eine onlinegestützte MSRTechnik
geregelt.
Dieses Projekt wurde von der KfW im Rahmen der
Energieeffizienzberatung gefördert.

Galvanotechnik Schiffer


Galvanotechnik Schiffer

Für die Beheizung der galvanischen Becken wurde
bei der Firma Schiffer eine BHKW-Anlage eingebaut.
Die Anlage hat eine Leistung von 46 kW elektrisch
und 77 kW thermisch bei einer maximalen VL- / RLTemperatur
von 95/75°C. Die zu erwartende
Betriebszeit beträgt ca. 7500 – 8000 h/a. Dieses
Projekt wurde von der KfW im Rahmen der
Energieeffizienzberatung gefördert.

Sanierung der Schulgebäudes in Balve Am Krumpaul


Sanierung der Schulgebäudes in Balve Am Krumpaul

Im Rahmen von Sanierungsarbeiten an den
Schulgebäuden der Stadt Balve Am Krumpaul,
wurde die „Städtische Realschule Balve“ mit einer
PWW-Heizungsanlage ausgestattet. Diese wird von
einem neuen Heizhaus über eine
Biomassewärmeerzeugung mit einer Nennleistung
von 400 kW, ein BHKW 15/30 kW und einem
Spitzenlastgaskessel 700 kW versorgt.
Im Zuge der Bearbeitung wurden diverse Be- und
Entlüftungsanlagen umgebaut und mit
Wärmerückgewinnungen ausgestattet. Die zentrale
onlinegestützte MSR-Technik kann fernausgelesen,
konfiguriert und bedient werden.

Ehemalige Blücherkaserne Hemer


Ehemalige Blücherkaserne Hemer

Nach der Schließung der Blücherkaserne im Jahr 2009
wurde das Gelände für die Ausrichtung der
Landesgartenschau umgebaut. Im Rahmen dieser
Umbaumaßnahmen wurde für die mit Fernwärme
versorgten Gebäude eine neue Biomasseheizanlage
gebaut, welche mit einer Leistung von 700 kW zur
Grundlastversorgung eingesetzt wird.

Sauna im Seilerseebad


Sauna im Seilerseebad

Das Seilerseebad wurde um einen neuen
Saunabereich erweitert, hierfür hat das
Ingenieurbüro Koch & Partner die TGA-Planung
erstellt und die Bauleitung übernommen. Die
Umbaumaßnahmen umfassten den Bau neuer
Damen- und Herrenumkleiden, der Duschbereichen
sowie 3 neue Saunen, einen Ruheraum und einen
Abkühlbereich mit mehren Highlights wie zum
Beispiel den Eisbrunnen (Abb.).

Referenzen

//

Umbau der Backstube der Goldbäckerei Grote Galvanotechnik Schiffer
mehr
QR-Code

Hier finden Sie unsere Webseite als QR Code für ihr Handy oder Smartphone!